Startseite | Küchen-Tipps I | Küchen-Tipps II | Küchen-Tipps III | Küchen-Tipps IV | Küchen-Tipps V | Küchen-Tipps VI | Küchen-Tipps VII | Küchen-Tipps VIII | Küchen-Tipps IX | Küchen-Tipps X | Kochen, Backen | Haushaltstipps 1 | Haushaltstipps 2 | Impressum | Sitemap | Tagestipp
Sie sind hier: Startseite // Kochen // Vorspeisen

Croissants mit Garnelen

Croissants mit Garnelen Rezept

Zutaten:
1 Päckchen Blätterteig, 20 ml Olivenöl, 50 gr Tiefseegarneelen, 1 Prise Salz, 1 Prise Pfeffer, Parmesankäse

Zubereitung:
Man rollt den tiefgefrorenen Blätterteig aus und produziert Dreiecke aus dem Blätterteig. Der Blätterteig sollte kühl aber nicht mehr gefroren sein. Man streiche den Blätterteig nun mit einem Pinsel mit dem Olivenöl ein.

Die Garnelen sollten langsam angetaut sein. Ei beschleunigtes Auftauen ist nicht empfehlenswert, der Geschmack der Tiere würde verloren gehen. Man verteile die Garnelen auf die Blätterteig Teile. Es folgt eine ordentliche Prise Pfeffer und Salz. Der Parmesankäse wird gerieben und auf dem Blätterteig verteilt.

Nun formt der Künstler aus den belegten Blätterteig Dreiecken mit flinken Händen Croissants. Der Backofen ist auf 200 Grad vorgeheitzt. Man gebe die Croissants in den Ofen, bestreue mit Parmesan und lasse die Teilchen gar werden. Das ist so nach 15 Minuten der Fall.

Diese Croissants sind auch optimale Teilchen für Parties.

Empfehlung: