Startseite | Küchen-Tipps I | Küchen-Tipps II | Küchen-Tipps III | Küchen-Tipps IV | Küchen-Tipps V | Küchen-Tipps VI | Küchen-Tipps VII | Küchen-Tipps VIII | Küchen-Tipps IX | Küchen-Tipps X | Kochen, Backen | Haushaltstipps 1 | Haushaltstipps 2 | Impressum | Sitemap | Tagestipp
Sie sind hier: Startseite

Haushaltstipps 2

Mehr Haushaltstipps

Soßen perfekt zubereitet
Soßen gelingen oft nicht beim ersten Mal. Ist die Soße zu dick geraten, kann sie mit Wein, Sahne, Schmand oder Brühe wieder verdünnt werden. Hier entscheidet der eigene Geschmack. Bei einer zu dünnen Soße hilft Soßenbinder. Alternativ kann auch Mehl mit Butter zu kleinen Kugeln geformt und in die Soße eingerührt werden. Bei einer zu hellen Soße hilft Zucker. Dieser wird zunächst so braun geröstet, bis er seine Süße verliert und dann unter gerührt. Bei einer zu fetten Soße hilft ein Küchentuch. Damit kann die Oberfläche abgetupft werden, das Fett bleibt an dem Tuch hängen. Bei sehr viel Fett werden Eiswürfel in das Küchentuch gepackt und damit die obere Schicht kurz abgerieben. Das Fett erstarrt und bleibt am Küchentuch hängen.

Saftige Koteletts
Koteletts werden besonders saftig, wenn sie vor dem Panieren kurz durch Essigwasser gezogen werden. Ebenfalls eignet sich ein Einstreichen mit Senf, um einen saftigen Geschmack zu erreichen.

Bügeln muss nicht sein
Wer das Bügeln nicht mag, der wird oft auf knitterfreie Hemden und Blusen bereits beim Einkauf achten. Dennoch kommt es immer wieder vor, dass diese zerknittert aus der Waschmaschine kommen. Hier hilft es, die Hemden und Blusen auf einen Bügel zu hängen und kaltes Wasser darüber laufen zu lassen. So aufgehangen, trocknen die Kleidungsstücke und das Bügeln kann man sich sparen.

Cola-Flecken
Cola-Flecken lassen sich nur schwer entfernen, gerade, wenn sie schon eingetrocknet sind. Wer sie vor dem Waschen mit etwas Feinwaschmittel behandelt, kann jedoch schnell Abhilfe schaffen. Frische Flecken dagegen werden bei der Wäsche schonend entfernt.

Schokoladen-Flecken
Auch die Flecken von Schokolade lassen sich einfach entfernen. Hierzu muss der Fleck nur in Milch einweichen und danach mit einer warmen Seifenlauge ausgewaschen werden.

Schimmel-Flecken auf der Kleidung
Bei längerer Lagerung der Kleidung in feuchten und kühlen Räumen bilden sich mitunter Schimmelflecken. Werden sie mit Zitronensaft beträufelt und etwas Salz darauf gegeben, können die Kleider in der Sonne trocknen und die Schimmel-Flecken verschwinden.

Mietkaution ist eine vereinbarte Sicherheitsleistung.

maXXim

Mit Cola gegen Rost
Wird das Besteck in der Geschirrspülmaschine abgewaschen, so bildet sich mitunter Rost an selbigem. Die Rede ist hier vom so genannten Flugrost. Dieser entstammt den Geschirrkörben selbst oder anderen nicht rostfreien Küchenutensilien, die mit abgewaschen wurden. Mit etwas abgestandener Cola kann der Rost einfach entfernt werden, dabei bleiben keine Kratzer oder andere Schäden zurück. Das Besteck wird einfach für ein paar Minuten in die Cola gestellt, danach wird es nur noch abgespült und abgetrocknet.

Tennissocken
In der Mode verpönt, beim Sport heiß geliebt: Die Tennissocken. Sie verfärben sich durch roten Sand auf dem Tennisplatz aber schnell einmal. Um sie wieder in frischem Weiß erstrahlen zu lassen, hilft es, die Socken über Nacht in einer Borax-Lösung einzuweichen. Danach werden sie nur noch normal gewaschen und erhalten ihre weiße Farbe zurück.

Thermoskannen reinigen
Die Thermoskanne bietet jeden Tag gute Dienste, um Kaffee und Tee lange warm zu halten. Doch mit der Zeit verfärbt sich die Kanne im Inneren. Hier hilft es, sie über Nacht mit heißem Wasser zu füllen, dem ein Päckchen Backpulver beigefügt wird. So erstrahlt die Kanne am nächsten Morgen in neuem Glanz.

Tintenflecken
Flecken von Kugelschreibertinte lassen sich einfach mit Haarspray lösen. Dieses auf die beschmutzten Hände oder Textilien aufsprühen und anschließend mit Wasser und Seife kräftig abwaschen.

Deo-Flecken
Viele der modernen Deos hinterlassen unschöne Flecken an T-Shirt und Co. Diese können einfach mit Gebissreinigern entfernt werden. Die entsprechenden Brausetabletten in heißem Wasser auflösen und die Textilien über Nacht darin einweichen. Nach dem nächsten Waschgang sind die Deo-Flecken verschwunden.

Wachsflecken entfernen
Wachsflecken lassen sich mit dem Bügeleisen und Löschpapier schnell entfernen. Das Löschpapier wird mittlerweile sogar speziell für die Entfernung von Wachsflecken angeboten. Andernfalls tut es auch einfaches Löschpapier aus dem Schulheft der Kinder. Dieses wird einfach über den Wachsfleck gelegt, welcher mit dem Bügeleisen erhitzt wird. Das Löschpapier saugt das Wachs auf und der Fleck ist weg. Allerdings ist Vorsicht bei empfindlichen Textilien geboten, um diese nicht mit dem Bügeleisen zu versengen.

Blutflecken
Finden sich Blutflecken in der Kleidung, hilft kaltes Wasser und Backpulver. Nachdem die Hose oder das Shirt mit kaltem Wasser eingeweicht wurde, nur noch etwas Backpulver darauf geben. Dieses zieht den Fleck regelrecht aus den Textilien heraus. Nach der nächsten Wäsche ist der Fleck praktisch nicht mehr erkennbar.

Rotweinflecken
Rotweinflecken sind sehr ärgerlich, egal, ob auf dem Hemd oder dem Teppich. Entgegen der landläufigen Meinung, dass diese mit Salz entfernt werden könnten, ist dies nicht der Fall, wie Stiftung Warentest belegte. Vielmehr helfen Weißwein oder Sprudelwasser. Das Mineralwasser kann zusätzlich mit einem Tuch abgedeckt werden, nach einer Einwirkzeit zieht es den Fleck regelrecht aus den textilen Fasern.