Startseite | Küchen-Tipps I | Küchen-Tipps II | Küchen-Tipps III | Küchen-Tipps IV | Küchen-Tipps V | Küchen-Tipps VI | Küchen-Tipps VII | Küchen-Tipps VIII | Küchen-Tipps IX | Küchen-Tipps X | Kochen, Backen | Haushaltstipps 1 | Haushaltstipps 2 | Impressum | Sitemap | Tagestipp
Sie sind hier: Startseite // Menü

4 Gänge vegetarisches Menü

Vegetarisches Menü Asian Style

Vorspeise: Warmer Spinatsalat

Zutaten:
1 kg Spinat, 125 g Schafskäse, 1 mittelgroße Zwiebel, 1 Eigelb, 1 EL Essig, 2 TL Senf, 1 Tl Zucker, 1 El Zitronensaft, 1/8 l Olivenöl, 1 Prise mildes Curry

Zubereitung:
Den geputzten Spinat in ein Liter kochendes Wasser geben und nach dem Zusammenfallen sofort herausnehmen. Spinat zum abtropfen in ein Sieb schütten und kurz in Eiswasser abschrecken, damit er seine frische Farbe behält. Wieder herausnehmen und gründlich abtropfen lassen.

Währenddessen den Schafskäse zerteilen. Die Zwiebel klein schneiden, den Zitronensaft salzen und die Zwiebel unterrühren. Unter den noch warmen Spinat heben.

Das Eigelb mit dem Essig, Salz und Zucker aufschlagen, bis die Masse dicklicher ist und dann Eßlöffelweise das Olivenöl unterschlagen. Den Spinat damit beträufeln, den Schafskäse darüber geben, eine Prise Curry über den Schafskäse streuen und anrichten.

Zwischengang: Ingwer-Kürbis-Suppe

Zutaten:
1 kg Kürbis (am besten Hokkaido), 2 mittelgroße Zwiebeln, 1 großes Stück frischen Ingwer, 1 EL Butter, 2 TL Currypulver (je nach gewünschter Schärfe mild oder scharf), 500 ml Gemüsebrühe, 100 ml Orangensaft, 2 EL Kürbiskerne, 125 ml Schlagsahne

Zubereitung:
Den Kürbis in kleine Stücke zerschneiden und mit der Zwiebel in Butter anbraten. Den klein geraspelten Ingwer dazu geben und sofort mit der Gemüsebrühe ablöschen. Aufkochen lassen und bei geringer Hitze 15 Minuten köcheln lassen.

Den Orangensaft zugeben, kurz aufkochen und mit dem Pürierstab den Kürbis zur gewünschten Konsistenz pürieren. Schlagsahne unterheben und nicht mehr aufkochen lassen. Mit den vorher kurz angerösteten Kürbiskernen verfeinern und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Je nach gewünschter Schärfe Curry zugeben und servieren.

Hauptgericht: Kürbis-Kartoffel-Pfanne

Zutaten:
450 g Kürbis, 450 g Kartoffeln, 2 EL Olivenöl, 1 TL schwarze Senfsamen, 1 Stück Zimtstange, 1 Gewürznelke, 1 TL Kardamomsamen, 2 TL gemahlener Koriander, 1/2 TL Kurkuma, 100 g Naturjoghurt, 1 TL Zitronensaft
zum Abschmecken Pfeffer und Salz

Zubereitung:
Den Kürbis und die Kartoffeln schälen und die Kürbiskerne entfernen. Beides in kleine Würfel schneiden.

In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen und die Senfsamen, die Gewürznelke, die Zimtstange und die Kardamomsamen zugeben. Wenn die Samenkörner zu knacken beginnen, weil sie aufspringen, die Kartoffelwürfel und Koriander und Kurkuma zugeben. Kräftig umrühren und dann auch die Kürbiswürfel zugeben.

15 Minuten garen lassen, bis das Gemüse weich ist und dann die restlichen Gewürze und den Joghurt unterrühren.

Dessert: Tapiokacreme

Zutaten:
500 ml Kokosmilch, 150 g grünes Tapioka, 2 EL Zucker, 2 Eier, Vanillezucker, Vanilleschote oder Vanillearoma

Zubereitung:
Die Kokosmilch in einem Topf erwärmen und das Tapioka zugeben. Nach dem Aufkochen vom Herd nehmen und zugedeckt mindestens eine Stunde aufquellen lassen.

Danach die Mischung unter ständigem Rühren langsam aufkochen lassen und bei niedriger Hitze kochen lassen. Zucker und das Vanillemark dazu geben und den Topf erneut vom Herd nehmen. Die vorher verquirlten Eier langsam unterheben und den Topf erneut auf die Herdplatte schieben.

So lange rühren, bis die Tapiokacreme gebunden ist. Auskühlen lassen und servieren.