Startseite | Küchen-Tipps I | Küchen-Tipps II | Küchen-Tipps III | Küchen-Tipps IV | Küchen-Tipps V | Küchen-Tipps VI | Küchen-Tipps VII | Küchen-Tipps VIII | Küchen-Tipps IX | Küchen-Tipps X | Kochen, Backen | Haushaltstipps 1 | Haushaltstipps 2 | Impressum | Sitemap | Tagestipp
Sie sind hier: Startseite // Backen

Apfel-Quark Kuchen

Apfelkuchen mit Quark

Zutaten:
310 g Mehl, 160 g Margarine, 3-4 EL Milch, 2 Eigelb, 310 g Zucker, 2 kg Äpfel, Saft und abgeriebene Schale von 2 unbeh. Zitronen, 6 Eier, 500 g Schichtkäse, 500 g Magerquark, 200 g Sauerrahm, Fett für das Blech

Zubereitung:

Mehl, Margarine, Milch, Eigelbe mit 100 g Zucker rasch verkneten. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und ca. 1 Std. kühl stellen.

Backofen auf 200 Grad vorheizen. Teig ausrollen und auf ein gefettetes Blech legen. Einen kleinen Rand formen und mehrmals in den Boden einstechen. Etwa 15 Minuten vorbacken.

Äpfel schälen, Kerngehäuse entfernen, Früchte in feine Spalten teilen, mit Zitronensaft beträufeln.

Eier trennen. Eiweiß steif schlagen. Eigelbe mit restlichem Zucker, Schichtkäse, Quark, Sauerrahm und Zitronenschale verrühren. Eischnee unterheben.

Die Apfelspalten vorsichtig unter die Quarkmasse ziehen. Auf den vorgebackenen Boden streichen und in ca. 45 Minuten bei 180 Grad backen.

Serviervorschlag / Anlaß:
Ein einfacher Kuchen für jede Kaffeetafel geeignet.

Region:
Bayern

Köchin oder Koch:

Homepage:

Empfehlung:

Kommentar zu diesem Rezept abgeben