Startseite | Küchen-Tipps I | Küchen-Tipps II | Küchen-Tipps III | Küchen-Tipps IV | Küchen-Tipps V | Küchen-Tipps VI | Küchen-Tipps VII | Küchen-Tipps VIII | Küchen-Tipps IX | Küchen-Tipps X | Kochen, Backen | Haushaltstipps 1 | Haushaltstipps 2 | Impressum | Sitemap | Tagestipp
Sie sind hier: Startseite // Menü

Spargelmenü, 3 Gänge

3 Gang Spargelmenü

Spargelsuppe mit Parmaschinken

Zutaten:
300g Spargel, 50g Butter, 50g Mehl, 125ml süße Sahne, Toastbrot, 100 g Parmaschinken, etwas Salz, Zucker, weißer Pfeffer und Petersilie

Zubereitung:
Als erstes wird der Spargel wie gewohnt gewaschen und geschält. Anschließend den Spargel in etwa 5 cm lange Stücke schneiden. Nun wird Wasser mit wenig Salz, Zucker und Butter aufgesetzt, indem der Spargel anschließend bissfest gekocht wird. Nach der Kochzeit von ungefähr 8 Minuten wird das Wasser abgegossen. Dabei wird der Sud in einen extra Gefäß aufgefangen.

Nun wird die Butter in einem Topf erhitzt und das Mehl darin angeschwitzt. Nach und nach wird der Spargelsud dazugegossen. Das ganze wird dann für etwa 20 Minuten leicht geköchelt.

Zum Schluß wird die Suppe mit etwas Sahne und Pfeffer abgeschmeckt. Mit etwas kalter Butter, die mit einem Schneebesen eingearbeitet wird und ein paar extra Spargelstücke kann die gesamte Suppe noch aufgewertet werden.

Zum Servieren kann man zusätzlich ein paar Toastscheiben würfeln und Schinken in kleine Stück zupfen. Diese werden nach einander ohne Fett in einer Pfanne bei schwacher Hitze geröstet. Diese Brotwürfel und Schinken in die Suppe geben und mit etwas Petersilie garnieren.

Noch eine Spargelsuppe, grün-weiß

Fischfilet auf Spargel

Zutaten:
1000g Spargel, 150ml Weißwein (möglichst lieblicher), etwas trockener Wermut, 4 Fischfilets (zum Beispiel Kabeljau oder Seelachs), 2 EL Zitronensaft, 200 ml süße Sahne, 1 EL Speisestärke, 1 unbehandelte Zitrone, zum würzen Salz und weißer Pfeffer

Zubereitung:
Der Spargel wird zunächst gewaschen, geschält und quer halbiert. Als nächstes wird der Wein und Wermut in einer beschichteten Pfanne erhitzt und mit Salz und Pfeffer etwas gewürzt. Darin wird der Spargel für etwa 15 Minuten gedünstet. Anschließend alles abtropfen lassen und im Offen warm stellen.

Inzwischen kann man sich den Fischfilets zuwenden. Die Fischfilets mit etwas Zitronensaft beträufeln und einige Minuten ziehen lassen. Spargelfond in einer Fischpfanne erhitzen. Danach die Filets in den Spargelfond geben und für 15 bis 20 Minuten gar dünsten lassen.

Nun zu der Soße:
Hier werden die Sahne und die Speisestärke zusammen verquirlt. Dies wird mit dem Schneebesen in den Fond gerührt und für einige Minuten sämig köcheln gelassen. Das ganze mit Zitronenschale, Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Fischfilets auf dem Spargel anrichten und die Sauce darüber ziehen. Hier passiert ein lieblicher Weißwein dazu als Getränk.

Süßes Rhabarber-Spargel Kompott

Zutaten:
6 Stangen Spargel, 200g Rhabarber, 150g Zucker, 1 Vanilleschote

Zubereitung:
Den Rhabarber putzen und in 3 bis 4 Zentimeter lange Stücke schneiden. Dieser wird dann in einem Topf mit gut schließendem Deckel eng anschichten und mit Zucker bestreut. Die Vanilleschote aufschneiden und zugeben. Nun wird der Topf erhitzt und alles weich dünsten lassen. Das dauert ungefähr 10 bis 15 Minuten.

Danach wird der Spargel gewaschen, geschält und in gleichgroße Stücke geschnitten. Er wird in den Topf dazugeben und für etwa 5 Minuten mitgedünstet. Danach das ganze abkühlen lassen.

Beim Anrichten macht einen besonderen Effekt, wenn man alles auf einen schwarzen Teller anrichtet und mit etwas Puderzucker bestreut.

Guten Appetit bei Spargel satt!