Startseite | Küchen-Tipps I | Küchen-Tipps II | Küchen-Tipps III | Küchen-Tipps IV | Küchen-Tipps V | Küchen-Tipps VI | Küchen-Tipps VII | Küchen-Tipps VIII | Küchen-Tipps IX | Küchen-Tipps X | Kochen, Backen | Haushaltstipps 1 | Haushaltstipps 2 | Impressum | Sitemap | Tagestipp
Sie sind hier: Startseite // Backen

Anis-Brödle

Anis-Brödle backen

Zutaten:
350g Staubzucker, 2 Eier (M), 2 EL Anis-Schnaps, 2 TL Vanille-Zucker, 1 EL Anis (gemahlen), 250g Weizenmehl, Msp. Salz, 1 EL Wasser

Zubereitung:
Die Eier in eine Rührschüssel schlagen. 1 EL Schnaps, Vanille-Zucker und Salz zugeben und gut verrühren. Löffelweise 200g Staubzucker in den Teig einarbeiten. Den gemahlenen Anis mit dem Weizenmehl mischen, zugeben und zu einem festen Teig kneten. Den Teig 20 Minuten in den Kühlschrank legen.

Auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche den Teig ca. 0,5cm dick ausrollen. Mit einem Tannenbaum-Ausstecher Bäume ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Die Tannenbäume mit einem Küchentuch abdecken und über Nacht trocknen lassen.

Anschließend bei 130 Grad (Umluft) ca. 15 Minuten backen. Wasser mit dem restlichen Anisschnaps und 150g Staubzucker zu einer glatten Glasur rühren. Die Tannenbäume aus dem Backofen nehmen abkühlen lassen und mit der Glasur bestreichen.

Serviervorschlag / Anlaß:
Alternativ können auch Herzen, Sterne und andere Weihnachtsmotive aus dem Teig ausgestochen werden.

Empfehlung:

ein Klassiker zu Weihnachten

Kochen und Backen bieten viele Möglichkeiten für Variationen und neue Rezeptideen, wir freuen uns auf Ihre Meinung.