Startseite | Küchen-Tipps I | Küchen-Tipps II | Küchen-Tipps III | Küchen-Tipps IV | Küchen-Tipps V | Küchen-Tipps VI | Küchen-Tipps VII | Küchen-Tipps VIII | Küchen-Tipps IX | Küchen-Tipps X | Kochen, Backen | Haushaltstipps 1 | Haushaltstipps 2 | Impressum | Sitemap | Tagestipp
Sie sind hier: Startseite // Regional

Einladendes aus Südtiroler Küche

Rezepte, Spezialitäten aus Südtirol

Ob nun Bozen, Trient oder eine andere Südtiroler Gegend das Ziel wird, dieses für Wanderer einmalig schöne Gebiet weiß auch mit traditionellem Essen zu verwöhnen. Und was wohl kann es Besseres geben, als nach einer zünftigen Wandertour aus einem der sieben Nationalparks oder vom Meraner Höhenweg, vom Rittner oder der Schmalspurbahn einen guten Appetit mitzubringen?

Grund genug, dann ,,La merenda co lo speck“ zu probieren, denn so heißt das Südtiroler Nationalgericht, das in seiner Hauptsache aus fettarmen Fleischwürfeln besteht. Aber auch das Grundrezept, Bollimito misto“ hat hier seine Heimat, der gemischte Fleischtopf mit grüner Soße. In ihm werden gleich verschiedene Sorten, wie Huhn, Kalb und Rind, zusammengegart und mit Gemüsen und Kräutern angerichtet.

Für sehr Hungrige gibt es eine schnelle Platte, die zudem oft mit eigenen Zitronen garniert ist, denn so servieren die gastfreundliche Südtirolerinnen meist ihre ,,Scaloppine“, die kurz gebratenen Kalbs- oder Schweineschnitzel.

Allerlei Schinkensorten sind der Alpenregion eigen, die gern schon bei der Vorspeise zu finden sind, wo sie mit Melone, Feigen oder Oliven eine besonders aromatische Ergänzung erfahren. Den einzigartigen Wohlgeschmack um den Südtiroler Speck (Südtiroler Speckknödelsuppe) hat inzwischen selbst die EU als solchen herausgestellt und ihm die Qualitätsstufe GGA (geschützte geographische Angabe) verliehen. Ob in hauchdünne Scheiben oder in Stifte geschnitten, der gut geräucherte und gewürzte Schinken kann mit Mozarella und Rucola genauso gegessen werden, wie mit frischen Pilzen, Feldsalat und Nüssen. Und ein Speck-Carpaccio ist ebenfalls ein unvergleichlicher Gaumenschmaus.

An die alten Bauerntraditionen erinnern noch besonders die Kaminwurze. Sie haben sich über die Jahre erhalten, und die leicht geräucherten, aus fettarmen Rind- oder Schweinefleisch gefertigten Würste sind sowohl zum sofortigen Verzehr, als auch zur Suppeneinlage bestens geeignet. Würstchen findet man überhaupt überall, ob nun aus reinem Schweinefleisch als Wiener Würstchen oder als Brühwurst unterschiedlicher Art bis hin zu denen, die mit Paprika oder Oliven gefüllt sind.

Spezialitäten:
Hirtennudeln
Bauernpizza
Schlutzkrapfen

Als traditionelles Gebäck sei hier die zur Osterzeit vorkommende ,,Colomba di pasqua“ genannt, eine typische und wohlschmeckende Ostertorte, in der die Eier als Füllung mitgegart werden.

Eher pikant aber ist der milde Prager Schinken, kräftiger dagegen der Tiroler Kochschinken, der dann auch gern zu würzigem Käse gegessen wird. Für Freunde des Deftigen gibt’s hier gekochten Bauchspeck oder, Porchetta“, letzteres wird aus einem ganzen Kotelettstück gezaubert. Speck findet man überall: Grüner Spargel erhält umwickelt so einen Mantel, Jakobsmuscheln werden mit Speck ergänzt und Garnelen damit angerichtet.

Fisch und Gemüse erachten die Südtiroler als überaus wichtig, ebenso wie Speck und Knödel, die damit natürlich auch die Nähe zur österreichischen Küche erkennen lassen. Empfehlenswert ist weiter die Polenta, der Maisbrei in seinen verschiedenen Formen gilt hier als sättigendes Hauptgericht. Daneben kommen zahlreiche Reisgerichte vor, bei denen auch gern die gehaltvollen Pinienkerne verwendet werden, die den Zapfen noch immer in alter Tradition von Hand entnommen werden müssen.

BUCHTIPP: Die gute Tiroler Küche und Südtiroler Bäuerinnen kochen

Als ergänzender Wein empfiehlt sich die regionale Traube Teroldego, ein überaus charaktervoller Rotwein, in dem nun wieder der Käse sein Pendant finden kann. Aber auch ein Chardonnay, Pinot Grigio, ein Cabernet oder Merlot aus diesem Gebiet verstehen zu munden. Und wer den Käse ,,Asiago d’ allevo“ probiert, der sowohl zum Spargelrisotto, als auch zu Ciabatta bestens passt, wird die angenehme Würze, das Nussartige und dieses sehr leichte Zitronenaroma noch lange in Erinnerung behalten.