Startseite | Küchen-Tipps I | Küchen-Tipps II | Küchen-Tipps III | Küchen-Tipps IV | Küchen-Tipps V | Küchen-Tipps VI | Küchen-Tipps VII | Küchen-Tipps VIII | Küchen-Tipps IX | Küchen-Tipps X | Kochen, Backen | Haushaltstipps 1 | Haushaltstipps 2 | Impressum | Sitemap | Tagestipp
Sie sind hier: Startseite // Warenkunde // Weinglossar

H, I und J

Weinbegriffe mit H, I und J

Halbtrocken
Halbtrocken ist eine der vier (trocken, halbtrocken, lieblich, süß) Grundgeschmacksarten bei einem deutschen Wein. Wann ein Wein halbtrocken und wann er lieblich ist, richtet sich immer nach dem Säuregehalt des Weines. Danach orientieren sich die Grenzwerte.

Harmonisch
Als harmonisch wird ein ausgeglichener Wein bezeichnet, bei dem alle Geschmackskomponenten ausgewogen aufeinander abgestimmt sind, sowohl Süße und Säure als auch Körper und Alkoholgehalt.

Heroldrebe
Die Heroldrebe ist nach ihrem Züchter August Herold benannt. Er züchtete diese 1929 an der staatlichen Lehr- und Versuchsanstalt für Wein- und Obstbau in Weinsberg. Herold ist auch als Züchter der Rebsorten Dornfelder, Kerner und Helfensteiner bekannt. Die Heroldrebe ist eine Kreuzung aus Blauem Portugieser und Lemberger.

Hochkultur
Hochkultur ist eine Erziehungsform von Rebstöcken. Sie löste die Stockkultur in Österreich ab und wird auch als Lenz Moser Erziehung bezeichnet. Nach dem Zweiten Weltkrieg setzte sich die Hochkultur als Anbaumethode durch. In Deutschland wird diese Methode ebenfalls angewandt, hier spricht man von der Lenz Moser Kultur.

Huxelrebe
Die Huxelrebe ist eine weiße Rebsorte, deren Kreuzung im Jahre 1927 aus Gutedel und Coutillier Musqué erfolgte. Der Sortenschutz wurde 1968 erteilt. Benannt ist die Huxelrebe nach Fritz Huxel, der sie in Rheinhessen in den 1950er Jahren als Erster in großem Stil anbaute.

KochShop:

Imiglykos
Imiglycos ist die griechische Bezeichnung für lieblich. Sie wird sowohl bei Rotweinen als auch bei Weißweinen verwendet. Andere Bezeichnungen für lieblich: amabile, medium, semidulce, moelleux und meio doce.

Imixiros
Imixiros ist die griechische Bezeichnung für halbtrocken. Andere Bezeichnungen für halbtrocken: abboccato, medium dry, demi-sec, meio seco und semiseco.

Impigno
Impigno ist eine weiße Rebsorte, die in der italienischen Weinbaugegend Apulien angebaut wird. Der Name der spät reifenden Sorte bezieht sich auf einen alten Spottnamen für Bauern, der um 1900 gebräuchlich war. Impigno bedeutet Faulpelz. Der Wein wird meist mit anderen Sorten verschnitten.

In vino veritas
In vino veritas ist der wohl bekannteste Ausspruch über Wein. Er stammt vom griechischen Lyriker Alkäus und bedeutet „Im Wein ist Wahrheit“.

Insolia
Insolia ist eine weiße Rebsorte, die auf Sizilien angebaut wird. Unter dem Namen Ansonica wird sie auch in der Toskana und auf der Insel Elba kultiviert. Die Sorte hat ein leicht nussiges Aroma. Die Weine werden auch als Basis für die Herstellung von Vermouth verwendet.

Jahrgang
Der Jahrgang bezeichnet im Sinne des Weinrechts die Weinernte eines bestimmten Jahres und den daraus produzierten Wein. Die Qualität eines Weines wird neben der Rebsorte und dem Bodentyp maßgeblich von den klimatischen Bedingungen in seinem Geburtsjahr geprägt.

Jung
Jung ist im Rahmen einer Weinansprache die Bezeichnung für einen Wein, der quasi noch im Aufbau ist. Mitunter kann ein Wein durch das Altern seine Qualität erheblich verbessern. Wie lange ein Wein jung ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab.

Jubiläumsrebe
Die Jubiläumsrebe ist eine Neuzüchtung zwischen Grauer Portugieser und Frühroter Veltliner. Die Kreuzung erfolgt 1922 durch Dr. Fritz Zweigelt an der Klosterneuburger Weinbauschule in Österreich. Die weiße Rebsorte wurde anlässlich der Hundertjahrfeier des Institutes 1960 der Öffentlichkeit präsentiert.