Startseite | Küchen-Tipps I | Küchen-Tipps II | Küchen-Tipps III | Küchen-Tipps IV | Küchen-Tipps V | Küchen-Tipps VI | Küchen-Tipps VII | Küchen-Tipps VIII | Küchen-Tipps IX | Küchen-Tipps X | Kochen, Backen | Haushaltstipps 1 | Haushaltstipps 2 | Impressum | Sitemap | Tagestipp
Sie sind hier: Startseite // Kochen // Beilagen

Amaranthnockerl

Rezept für Amaranthnockerl

Zutaten:
180 ml Wasser, 80 g Amaranth, 1 Eigelb, 150 g Quark (Magerstufe), 80 g Weizengrieß, 1 Ei, Muskat, Pfeffer, Salz

Zubereitung:
Ein Dämpfeinsatz ohne Löcher wird mit dem Amaranth und dem vorher erhitzten Wasser gefüllt. Das Ganze eine Viertelstunde dämpfen, danach etwas abkühlen lassen. Der Quark wird mit dem Ei sowie dem Eigelb gut verrührt, es sollte eine schaumige Masse entstehen. Danach den Grieß einrühren und mit den Gewürzen abschmecken, zum Schluss den inzwischen abgekühlten Amaranth einrühren.

Diese Masse muss im Kühlschrank für mindestens 2 Stunden gekühlt werden, damit sie fester wird. Danach können mit einem Löffel Nockerln ausgestochen werden. Diese Nockerln werden in einen gelochten Dämpfeinsatz gegeben und eine Viertelstunde gedämpft.

Die Nockerln reichen für vier Personen, wenn sie als Beilage zu Fleischgerichten gereicht werden.

Empfehlung: