Startseite | Küchen-Tipps I | Küchen-Tipps II | Küchen-Tipps III | Küchen-Tipps IV | Küchen-Tipps V | Küchen-Tipps VI | Küchen-Tipps VII | Küchen-Tipps VIII | Küchen-Tipps IX | Küchen-Tipps X | Kochen, Backen | Haushaltstipps 1 | Haushaltstipps 2 | Impressum | Sitemap | Tagestipp
Sie sind hier: Startseite // Kochen // Beilagen

Buwespitzle, Schupfnudeln

Buwespitzle, auch Schupfnudeln genannt

Zutaten:
1kg Kartoffeln, ca. 200g Weizenmehl (Typ 1050), 2 Eier, Salz, Muskat, Wasser, 40g Butter

Zubereitung:
Die Kartoffeln waschen, schälen und durch eine Reibe fein in eine große Schüssel raspeln. Eier untermengen und mit Salz und Muskat würzen. Das Mehl nach und nach zugeben und alles zu einem festen Teig kneten. Der Teig sollte sich von der Rührschüssel lösen und nicht kleben.

Fingerdicke ca. 7cm lange Würste aus dem Teig formen. Reichlich Wasser und einen TL Salz in einem großen Topf erhitzen. Bei mittlerer Temperatur die Buwespitzle ins Wasser geben und 5 Minuten garen.

Mit einem Schaumlöffel die Schupfnudeln aus dem Wasser nehmen und gut abtropfen lassen. In einer großen Pfanne 40g Butter erhitzen. Die Buwespitzle in die heiße Butter geben und darin goldgelb ausbacken.

Serviervorschlag / Anlaß:

Buwespitzle mit gebratenen Schinkenwürfeln und Käse überstreut reichen. Schupfnudeln sind auch eine Beilage zu Braten, dazu ev. die Hälfte der angegebenen Mengen verwenden.

s.a. Schupfnudeln

Empfehlung:

regionales Beilagenrezept

Sie haben eine Variation oder Anregung zu diesem Kochrezept - dann freuen wir uns auf ihren Kommentar zu diesem Rezept.