Startseite | Küchen-Tipps I | Küchen-Tipps II | Küchen-Tipps III | Küchen-Tipps IV | Küchen-Tipps V | Küchen-Tipps VI | Küchen-Tipps VII | Küchen-Tipps VIII | Küchen-Tipps IX | Küchen-Tipps X | Kochen, Backen | Haushaltstipps 1 | Haushaltstipps 2 | Impressum | Sitemap | Tagestipp
Sie sind hier: Startseite // Kochen // Eintöpfe / Auflauf

Aufläufle

Rezept für "Aufläufle"

Zutaten:
4 EL Staubzucker, 1 Rosinenbrötchen, 2 TL Vanille-Zucker, 125ml Burgunder Wein, 2 EL gehackte Mandeln, ½ Bio-Zitrone, 40g Zucker, Prise Stärkemehl, 2 kleine Scheiben Sonnenblumenbrot, 4 Eier, Keimöl, 125ml süßen Bio-Rahm

Zubereitung:
Die Butter in einem kleinen Topf schmelzen. Das Rosinenbrötchen in kleine Würfel schneiden. Die Rinde des Sonnenblumenbrotes abschneiden und das weiche Brot klein würfeln. Brot und Brötchenstücke mischen und mit der Butter übergießen.

Die Zitrone heiß abwaschen und die Schale fein abraspeln. Den süßen Rahm mit Vanille-Zucker und Staubzucker und 3 Eiern gut vermischen. Die abgeriebene Zitronenschale unterrühren und anschließend über die Brotwürfel gießen und unterheben. Die Brotwürfel 10 Minuten weichen lassen.

Eine kleine Pfanne erhitzen. Die Mandeln in der heißen Pfanne leicht anrösten. Vier feuerfeste Förmchen mit Keimöl ausstreichen. Die gerösteten Mandeln unter die Brotmasse mischen und dann in die Förmchen füllen.

Eine Auflaufform mit Wasser füllen. Die Förmchen in das Wasser setzten und im Backofen im Wasserbad bei 180 Grad (Umluft) ca. 40 Minuten backen.

Ein Ei in eine Edelstahlschüssel schlagen und verquirlen. Zucker, Wein und das Stärkemehl unterrühren. Die Schüssel ins Wasserbad setzen und mit dem Schneebesen cremig rühren.

Serviervorschlag / Anlaß:
Die Aufläufle aus den Förmchen auf Dessertteller stürzen und mit der Soße anrichten.

Empfehlung:

ein süßes Auflaufrezept

Sie haben eine Variation oder Anregung zu diesem Kochrezept - dann freuen wir uns auf ihren Kommentar zu diesem Rezept.