Startseite | Küchen-Tipps I | Küchen-Tipps II | Küchen-Tipps III | Küchen-Tipps IV | Küchen-Tipps V | Küchen-Tipps VI | Küchen-Tipps VII | Küchen-Tipps VIII | Küchen-Tipps IX | Küchen-Tipps X | Kochen, Backen | Haushaltstipps 1 | Haushaltstipps 2 | Impressum | Sitemap | Tagestipp
Sie sind hier: Startseite // Kochen // Fischgerichte

Alaska-Seelachs, süß-sauer

Alaska-Seelachs-Filet süßsauer

Zutaten:
600g Alaska-Seelachsfilet, 1 unbehandelte Zitrone, 3 TL Stärkemehl, 5 EL Sojasoße, 3 EL Kartoffelmehl, 5 EL Balsamico-Essig, 3 EL Zucker, 125ml Wasser, Keimöl, Kräutersalz, Pfeffer

Zubereitung:
Die Zitrone halbieren. Aus einer Hälfte den Saft auspressen. Die andere Hälfte in Scheiben schneiden. Die Fisch-Filets gut abwaschen und trocken tupfen. 3 EL Sojssoße in einen tiefen Teller geben. Das Fischfilet in die Sojasoße legen und von oben mit etwas Zitronensaft beträufeln. Das Filet wenden und ebenso verfahren.

Das Kartoffelmehl in einen tiefen Teller gegen. Die marinierten Fischfilets in Streifen schneiden und 20 Minuten ruhen lassen. Anschließend mit Kräutersalz würzen und so in dem Kartoffelmehl wälzen, dass runde Würstchen entstehen. Das Stärkemehl mit 3 EL kaltem Wasser anrühren.

125ml Wasser, Zucker, 3 EL Sojasoße, Essig und die Zitronenscheiben in einen Kochtopf geben und zum Kochen bringen. Die Temperatur fast ganz zurücknehmen und die Soße 15 Minuten ziehen lassen.

Anschließend die angerührte Speisestärke unterrühren. Die Soße noch einmal kurz aufkochen lassen, Temperatur wieder zurücknehmen und die Soße einige Minuten ruhen lassen.

In einer Schmorpfanne reichlich Keimöl erhitzen und die Filet-Würstchen darin ca. 15 Minuten knusprig ausbacken. Die Alaska-Filet-Stücke mit der Soße auf vorgewärmten Tellern anrichten.

Serviervorschlag / Anlaß:

Naturreis oder Wildreis dazu servieren.

Empfehlung:

Fischrezepte kochen

Sie haben eine Variation oder Anregung zu diesem Kochrezept - dann freuen wir uns auf ihren Kommentar zu diesem Rezept.