Startseite | Küchen-Tipps I | Küchen-Tipps II | Küchen-Tipps III | Küchen-Tipps IV | Küchen-Tipps V | Küchen-Tipps VI | Küchen-Tipps VII | Küchen-Tipps VIII | Küchen-Tipps IX | Küchen-Tipps X | Kochen, Backen | Haushaltstipps 1 | Haushaltstipps 2 | Impressum | Sitemap | Tagestipp
Sie sind hier: Startseite // Kochen // Fischgerichte

Meeresmix

Meeresmix in Zitronenmarinade

Zutaten:
500g Fischfilet (Flunder oder Dorsch - es passt auch Lachs, aber der Geschmack variiert dann natürlich sehr), 300g Krabben, gemischter Blattsalat, 1 rote Zwiebel, 1 frische rote Chili, 4 Kirschtomaten, frischer Koriander, 1 Limette. Für die Marinade: Saft von zwei Zitronen, Saft von zwei Limetten, 1 Messerspitze Chili, 2 kleine rote Zwiebeln, 1 Knoblauchzehe, 1 Teelöffel Meersalz, 1 Messerspitze grober schwarzer Pfeffer

Zubereitung:

Die Marinade aus den Zitrussäften, dem Chili, der in feinsten Scheiben geschnittenen roten Zwiebel, der in Blättchen geschnittenen Knoblauchzehe, dem Salz und dem schwarzen Pfeffer mixen. Den Fisch abspülen, mit Küchenkrepp ganz vorsichtig trocken tupfen, dann mit einem sehr scharfen Messer (man zerdrückt ihn sonst eher, als dass man schneidet) in ca. 1cm große Würfel schneiden und in eine Schüssel geben, die nicht aus Metall sein darf.

Die Marinade dazugeben und vorsichtig, damit der Fisch nicht zerfällt, unterheben. Die Schüssel mit Frischhaltefolie abdecken und den Fisch mindestens vier bis fünf Stunden marinieren. Wenn er fertig ist, sieht er "gar" aus, ist also ganz hell, fest und nicht mehr glasig oder gar "wabbelig". Wurde Lachs gewählt, wird dieser selbstverständlich rosa. Damit der Fisch gleichmäßig durchzieht, gelegentlich sanft - sonst zerfällt er - umrühren, so dass alle Stücke mit dem Saft in Berührung kommen.

Für die letzte Stunde des Durchziehens die Krabben hinzugeben. Inzwischen ist Zeit genug, den Salat zu waschen, trocken zu schleudern oder zu tupfen und die Salatblätter in einer Schale zu verteilen. Das fertige Fisch- und Krabben-Gemisch auf die Salatblätter geben, die dünnen Streifen der roten Zwiebeln und die in Viertelchen geschnittenen Tomaten darüber geben. Mit Korianderblättchen, Chilistreifchen (ganz feinen!) und Limettenspalten garnieren. Mit etwas Marinade beträufeln. - Dieses Hauptgericht benötigt eigentlich keine Ergänzung; dazu passt jedoch Pitabrot, auch Knäckebrot. Und wer es mag, kann dazu Aquavit servieren.

Serviervorschlag / Anlaß:
Mit Korianderblättchen, Chilistreifchen (ganz feinen!) und Limettenspalten garnieren. Mit etwas Marinade beträufeln. - Dieses Hauptgericht benötigt eigentlich keine Ergänzung; dazu passt jedoch Pitabrot, auch Knäckebrot.

Und wer es mag, kann dazu Aquavit servieren.


Region:


Köchin oder Koch:

Homepage:

Empfehlung:

Fischrezept

Kochrezepte sind Geschmackssache und bieten oft Varianten und Veränderungen, wir freuen uns auf ihren Kommentar zu diesem Rezept.