Startseite | Küchen-Tipps I | Küchen-Tipps II | Küchen-Tipps III | Küchen-Tipps IV | Küchen-Tipps V | Küchen-Tipps VI | Küchen-Tipps VII | Küchen-Tipps VIII | Küchen-Tipps IX | Küchen-Tipps X | Kochen, Backen | Haushaltstipps 1 | Haushaltstipps 2 | Impressum | Sitemap | Tagestipp
Sie sind hier: Startseite // Kochen // Fleischgerichte

Sauerbraten, Thüringen

Thüringer Sauerbraten

Zutaten:
2000ml Rinderbrühe, 40g Butterschmalz, 1EL Tomatenmark, 4 Möhren, 2 Zwiebeln, 200g Sellerie, 100ml Weinessig, 12 Pimentkörner, 800g Rinderbraten, 3 Lorbeerblätter, 1,5l Wasser, 1 Stange Lauch, 3 Scheiben Brot, Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Den Lauch, die 2 Möhren sowie 100g des Selleries putzen und klein schneiden. Aus dem Gemüse, dem Wasser, den Gewürzen und dem Essig wird dann die Marinade gekocht. Nach dem die Marinade abgekühlt ist, wird das Fleisch hinein gelegt. Das Ganze sollte ca. 2 Tage im Kühlschrank ziehen.

Die Zwiebeln, die 2 Möhren und den Sellerie putzen und in Würfel schneiden. Nachdem das Fleisch aus der Marinade genommen wurde, wird es in Butterschmalz von allen Seiten angebraten. Das Gemüse, das Tomatenmark dazu geben und solange rösten, bis eine braune Soße entstanden ist.

Nun wird der Braten mit der Fleischbrühe aufgefüllt und das Brot wird in kleinen Stücken dazugegeben. Das Fleisch muss dann ca. 90 Minuten schmoren. Anschließen das Fleisch herausnehmen und den Bratenfond durch ein Sieb gießen, um eine feine Soße zu erhalten. Bei Bedarf kann die Soße noch mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt werden.

Serviervorschlag / Anlaß:
Als Beilagen eignen sich besonders Thüringer Klöße und Rotkohl. Der Thüringer Sauerbraten wird häufig als Sonntagsbraten serviert.

Region:
Thüringen

Empfehlung:

regionales Sauerbratenrezept

Kommentar zu diesem Rezept abgeben