Startseite | Küchen-Tipps I | Küchen-Tipps II | Küchen-Tipps III | Küchen-Tipps IV | Küchen-Tipps V | Küchen-Tipps VI | Küchen-Tipps VII | Küchen-Tipps VIII | Küchen-Tipps IX | Küchen-Tipps X | Kochen, Backen | Haushaltstipps 1 | Haushaltstipps 2 | Impressum | Sitemap | Tagestipp
Sie sind hier: Startseite // Kochen // Nachspeisen

Knödel mit Zwetschgenfüllung

Knödel mit Zwetschgen gefüllt

Zutaten:
300 g Kartoffeln, 3 EL Mehl, 1 TL Zucker, Salz, 1 Eigelb, 4 Zwetschgen, 1 EL Paniermehl, 1 TL Margarine

Zubereitung:
Die Kartoffeln werden geschält und halbiert oder in Viertel geschnitten, dann in leicht gesalzenem Wasser gar kochen. Danach abgießen, kurz abkühlen lassen und durch eine Kartoffelpresse drücken. Zu der Kartoffelmasse wird das Eigelb gegeben, außerdem das Mehl und der Zucker. Die Masse nun zu einem formbaren Teig verarbeiten.

Der Teig wird nun am besten zu einer Rolle geformt, weil dann die Teilung einfacher ist. Die Rolle in vier einzelne Portionen teilen. Die Stücke etwas platt drücken und eine Zwetschge in die Mittel legen. Dann das Ganze zu insgesamt vier Knödeln formen. Gesalzenes Wasser zum Kochen bringen und die Knödel darin etwa eine Viertelstunden ziehen lassen.

Die Margarine wird in einer kleinen Pfanne oder einem kleinen Topf auslassen, das Paniermehl hineingegeben und bräunen.

Die Knödel auf Teller geben und mit der gebräunten Margarine beträufelt servieren.

Empfehlung: