Startseite | Küchen-Tipps I | Küchen-Tipps II | Küchen-Tipps III | Küchen-Tipps IV | Küchen-Tipps V | Küchen-Tipps VI | Küchen-Tipps VII | Küchen-Tipps VIII | Küchen-Tipps IX | Küchen-Tipps X | Kochen, Backen | Haushaltstipps 1 | Haushaltstipps 2 | Impressum | Sitemap | Tagestipp
Sie sind hier: Startseite // Kochen // Snacks

Berliner Speckeierkuchen

Berliner Speckeierkuchen servieren

Zutaten:
250 g Mehl, 6 Eier, Salz, 3/8 l Berliner Weiße, 120 g Speck (fett)

Zubereitung:
Eier einzeln aufschlagen (Frische überprüfen), danach in eine Schüssel geben. Mehl darüber sieben und die Eier-Mehlmischung glattrühren. Unter weiterem Rühren das Berliner Weißbier zugießen. Die Masse solange rühren bis ein cremiger, halbflüssiger Teig entstanden ist. Wenig Salz zugeben, nochmals durcharbeiten.

Speck in kleine Würfelchen schneiden. Eine kleine Menge (1/4 Teil) in die Pfanne geben, kross ausbraten. Ebenso ¼ Teil der Eierkuchenmasse über die Speckwürfel geben. Unter Wenden die Speckeierkuchen von beiden Seiten goldbraun ausbacken. Nacheinander die vorhandene Teig-und Speckwürfelmenge verarbeiten.

Die fertigen Berliner Speckeierkuchen auf vorgewärmten Tellern anrichten, sofort servieren.

Ein frischer, grüner Salat rundet das Gericht ab. Nach Belieben kann auch knuspriges Baguette bereitgestellt werden.

Empfehlung: