Startseite | Küchen-Tipps I | Küchen-Tipps II | Küchen-Tipps III | Küchen-Tipps IV | Küchen-Tipps V | Küchen-Tipps VI | Küchen-Tipps VII | Küchen-Tipps VIII | Küchen-Tipps IX | Küchen-Tipps X | Kochen, Backen | Haushaltstipps 1 | Haushaltstipps 2 | Impressum | Sitemap | Tagestipp
Sie sind hier: Startseite // Kochen // Wild

Hase im "Gemüsebeet"

Rezept für Hase im "Gemüsebeet"

Zutaten:
1 Stange Lauch, 1 Zucchini, 4 Hasenkeulen (vom Wildhasen, je ca. 200g), 1 Stängel Zitronenmelisse, 1 Zweig Rosmarin, 2 Sträußchen Petersilie, 2 Knoblauchzehen, 200ml Gemüsebrühe (Instant), eine Schale frische Champignons, 50ml süße Sahne, Keimöl, Pfeffer, Kräutersalz

Zubereitung:
Die Zitronenmelisse waschen, trocken tupfen, Blätter abzupfen und klein schneiden. Den Rosmarin gut abbrausen, trocken schleudern, Nadeln abbrechen und klein hacken. Die Petersilie waschen trocken schleudern und fein wiegen. Den Lauch waschen, Wurzel und harte Blätter abschneiden und in dünne Scheiben schneiden. Die Zucchini waschen in Scheiben schneiden und diese vierteln. Die Champignons waschen, putzen und in Scheiben schneiden.

Die Hasenkeulen gut abwaschen und mit Kräutersalz und Pfeffer würzen. 3 EL Keimöl in einer Schmorpfanne erhitzen. Die Hasenkeulen von beiden Seiten im heißen Öl gut braun anbraten. Den Knoblauch zu den Keulen pressen und mit anbraten. Dann die Brühe zugießen und die Keulen bei geschlossenem Deckel 10 Minuten darin schmoren lassen.

Dann das klein geschnittene Gemüse in die Brühe geben und zugedeckt eine halbe Stunde mit schmoren lassen. Dann die Kräuter in die Soße rühren und 5 Minuten durchziehen lassen. Die Soße mit süßer Sahne verfeinern und mit Pfeffer und Kräutersalz abschmecken.

Serviervorschlag / Anlaß:
Frisch gemachte Spätzle dazu servieren.

Empfehlung:

Kochen mit Wildhase

Kochrezepte sind Geschmackssache und bieten oft Varianten und Veränderungen, wir freuen uns auf ihren Kommentar zu diesem Rezept.