Startseite | Küchen-Tipps I | Küchen-Tipps II | Küchen-Tipps III | Küchen-Tipps IV | Küchen-Tipps V | Küchen-Tipps VI | Küchen-Tipps VII | Küchen-Tipps VIII | Küchen-Tipps IX | Küchen-Tipps X | Kochen, Backen | Haushaltstipps 1 | Haushaltstipps 2 | Impressum | Sitemap | Tagestipp
Sie sind hier: Startseite // Kochen // Wild

Wildschweinbraten, Johannisbeer

Wildschweinbraten in Johannisbeer-Sauce

Zutaten:
2 kg Keule vom Wildschwein, Salz und frisch gemahlener weißer Pfeffer, 3 TL Wacholderbeeren (zerdrückt), 1 Knoblauchzehe (aufgeschnitten, halbiert), etwas Butter, 1 Bund Suppengemüse (Petersilie, Sellerie, Möhren), 1 gehackte Zwiebel, 2 Lorbeerblätter, 250 ml Wildfont, 125 ml. Rotwein, 5 EL sauere Sahne, 1 EL Johannisbeergelee (rot)

Zubereitung:
Das Fleisch mit Salz, Pfeffer, den Wacholderbeeren einreiben und mit der Fläche der aufgeschnitten Knoblauchzehe einreiben. Die Butter im Backofen bei 220 Grad in einem Bräter erhitzen. Nachdem die Butter zerlaufen ist, das Fleisch in den Bräter geben und mit der Butter übergießen. Das Suppengemüse, die Zwiebel und die Lorbeerblätter hinzufügen. Die Temperatur auf 200 Grad mindern und ca. nach 30 Minuten den Wein und den Wildfont hinzufügen.

Immer wieder mit der Brühe begießen und notfalls die Flüssigkeit mit Wildfont auffüllen. Nach 1 ½ bis 2 Stunden den Braten aus dem Ofen nehmen, auf eine Servierplatte geben und nochmals warm stellen.

Den Bratensatz aufkochen, durch ein Sieb pürieren und die sauere Sahne und das Johannisbeergelee hinzugeben. Die Sauce sollte dann nicht mehr aufgekocht werden, sondern nur leicht erhitzt. In einer Saucier anrichten und getrennt servieren.

Serviervorschlag / Anlaß:

Herzoginkartoffeln und Rosenkohl razu servieren.

Empfehlung:

Braten vom Wildschwein

Sie haben eine Variation oder Anregung zu diesem Kochrezept - dann freuen wir uns auf ihren Kommentar zu diesem Rezept.