Startseite | Küchen-Tipps I | Küchen-Tipps II | Küchen-Tipps III | Küchen-Tipps IV | Küchen-Tipps V | Küchen-Tipps VI | Küchen-Tipps VII | Küchen-Tipps VIII | Küchen-Tipps IX | Küchen-Tipps X | Kochen, Backen | Haushaltstipps 1 | Haushaltstipps 2 | Impressum | Sitemap | Tagestipp
Sie sind hier: Startseite // Kochen // Geflügel

Gänsebraten

Gänsebraten-Rezept

Zutaten:
Kleine Gans (2,5kg) - Tipp: Tun Sie etwas Gutes und kaufen Sie eine Gans aus artgerechter Haltung! - 1/2 Apfel, Zwiebel, Orange, Rotwein, Majoran, Beifuß, Pfeffer, Salz

Zubereitung:
Die Gans abwaschen. Apfel, Zwiebel, Orange grob würfeln und mit Majoran, Beifuß, Pfeffer und Salz würzen. Die Gans damit füllen (Innereien vorher entfernen!). Die Schenkel mit einem Bindfaden zusammen binden und so die Öffnung schließen.

Die Gans bei 180 Grad Umluft in den Ofen auf das Rost geben mit einem darunter liegenden tiefen Blech. In das Blech können Innereien und Reste der Füllung gegeben werden. Die Gans ab und zu mit Rotwein übergießen.

Nach einer halben Stunde die Hitze auf 130 Grad reduzieren und für die nächsten vier Stunden immer wieder mit Rotwein übergießen. Zum Schluss für die knusprige Haut eine letzte halbe Stunde auf 180 Grad heizen.

Serviervorschlag / Anlaß:

Dazu reicht man Rotkohl und Klöße.

Empfehlung:

Der Klassiker zu Weihnachten

Kochrezepte sind Geschmackssache und bieten oft Varianten und Veränderungen, wir freuen uns auf ihren Kommentar zu diesem Rezept.