Startseite | Küchen-Tipps I | Küchen-Tipps II | Küchen-Tipps III | Küchen-Tipps IV | Küchen-Tipps V | Küchen-Tipps VI | Küchen-Tipps VII | Küchen-Tipps VIII | Küchen-Tipps IX | Küchen-Tipps X | Kochen, Backen | Haushaltstipps 1 | Haushaltstipps 2 | Impressum | Sitemap | Tagestipp
Sie sind hier: Startseite // Kochen // Geflügel

Gänsebraten, Apfel

Gänsebraten zu Weihnachten

Zutaten:
1 Gans, Brühe, 5 Äpfel, Beifuss, Kümmel und Salz.

Zubereitung:

Die Gans muss vollständig gerupft und ausgenommen sein, bevor mit der Zubereitung begonnen werden kann. Dann wird sie gewaschen und gut abgetupft. Die Gans jetzt von außen und innen salzen, mit dem Kümmel ebenso verfahren.

Jetzt die 5 Äpfel waschen, eventuell schälen und in Stücke schneiden, diese in den Bauchraum der Gans stecken und mit einer Rouladennadel gut zustecken, wer möchte kann auch zunähen.

In eine große Bratpfanne die ganz legen und mit etwas Brühe begießen, die Pfanne abgedeckt in den heißen Backofen schieben und mindestens 90 Minuten schmoren lassen.

Danach Deckel von der Pfanne nehmen und weiter braten die Gans. Zuerst die Gans aber so reinlegen dass die Brust den Boden berührt, immer wieder zwischendurch mit der Brühe begießen. Wenn die obere Seite, also der Rücken schön goldgelb ist bitte wenden und weiter braten bis sie von allen Seiten richtig knusprig ist.

Die Bratpfanne aus der Röhre nehmen, das Fett abschöpfen. Die restliche Brühe würzen und mit Mehl andicken.

Serviervorschlag / Anlaß:
Die Gans in schöne Stücke schneiden (Tranchieren ) und servieren, dazu passen Klöße und Rotkraut.

Empfehlung:

Geflügel-Rezept

Kochrezepte sind Geschmackssache und bieten oft Varianten und Veränderungen, wir freuen uns auf ihren Kommentar zu diesem Rezept.